über Better Foodprint


+ Was kann ich für Euch tun?

Schön, dass Du das gleich als erstes fragst! Also:

Wir sind auf Dein Feedback angewiesen! Was Du bei uns kaufst, an uns lobst und kritisierst, beeinflusst unsere Entwicklung.

Wir freuen uns besonders, wenn Du uns positiv bei Trusted Shops bewertest! Ab 150 Bewertungen erscheinen diese bei Google. Auf dieses kostenlose Marketing sind wir zugegeben schärfer als unsere Wildschwein-Sticks "Chili"!


+ Was bedeutet „Better Foodprint“?

„Foodprint“ ist eine Zusammensetzung aus zwei Begriffen: Carbon Footprint meint den grundsätzlichen CO2-Fußabdruck. Und „Food“ bezieht diese Emissionen auf eine ganz spezielle Klimasünde: Unser Essen. Vor allem Fleisch steht aufgrund des enormen Ressourcenverbrauchs schlecht da. Für unsere Produkte gilt das allerdings nicht. Wir gleichen den C02-Fußabdruck unserer Produkte aus. Dadurch kannst Du mit wirklich gutem Gewissen genießen – denn Du tust sogar etwas für die Umwelt.


+ Ich habe eine Idee, welches Produkt zu Euch passt. Habt Ihr Interesse?

Ja! Nimm gerne Kontakt mit uns auf und schreib uns Deine Ideen, Deine Fragen oder Dein Feedback. Wir sind vor allem auf der Suche nach Produkten, die wirklich nachhaltig und für Normalsterbliche nur schwer verfügbar sind.


+ Was habt ihr in Zukunft noch vor?

Wir planen jede Menge weiterer Produkte aus Wildfleisch. Neben dem klassischen Braten stehen zum Beispiel Jerky und das neue Superfood Brühe auf unserer Speisekarte 2019.

Zu Weihnachten planen wir den Verkauf von Hidden Beauties. So nennen wir Tannenbäume, die es wegen angeblicher Schönheitsmängel nicht in den Handel schaffen – das ist mehr als jeder 4. Baum. Diese bieten wir Euch besonders günstig an, weil wir meinen: Geschmückt ist jede Tanne schön! Also Schluss mit der Verschwendung!


Über unser Wildfleisch


+ Warum verkauft Better Foodprint Wildfleisch?

Wildfleisch ist gesund: Es enthält weder Hormone noch Medikamente, dafür ist es reich an Eisen und hat einen hohen Eiweiß- und einen geringen Fettanteil. Nur Fleisch von wilden Tieren (keine Gatterhaltung!), die vom ersten bis zum letzten Herzschlag in der freien Natur gelebt haben, vereint außerdem Geschmack mit Nachhaltigkeit und echtem Tierwohl. Ein wildes Tier braucht außerdem weder Stall noch künstlichen Auslauf oder Zufütterung. Deswegen meinen wir: Besser als ressourcenintensives Biofleisch von Tieren in Gefangenschaft!

In Summe ist Wildfleisch damit die unser Meinung nach mit Abstand nachhaltigste Antwort auf unsere "Fleischeslust". Über die vielen Vorteile von Wildfleisch schreiben wir bald ausführlich auf unserem Blog.


+ Welche Kriterien muss Wildfleisch erfüllen, damit es bei Euch verkauft wird?

Zunächst einmal verkaufen wir nur Wildfleisch von frei lebenden Tieren aus Deutschland. Alle erlegten Tiere werden außerdem vor der Verarbeitung amtsärztlich untersucht. Darüber hinaus testen wir alle unsere Produkte mit erfahrenen und unerfahrenen Testessern auf Aussehen, Geruch, Geschmack und Konsistenz. Und schließlich müssen sie vor der härtesten Jury bestehen: vor Euch. Nur Eure Lieblings-Produkte bleiben auch in unserem Shop. Alle anderen werden durch neue Kandidaten ersetzt.


+ Ist in den Produkten auch anderes Fleisch als Wildfleisch enthalten?

Teilweise ja. Einige Produkte enthalten z.B. Fett, Leber oder Darm vom Hausschwein oder Hausschaf. In den meisten Fällen stammen diese Zutaten aus ökologischer Erzeugung. Auch die Gewürze sind nicht ausschließlich aus ökologischer Herkunft - das ist leider oft (noch) nicht immer zu wettbewerbsfähigen Bedingungen möglich. Wir versuchen aber, den Anteil weniger nachhaltiger Bestandteile so gering wie möglich zu halten.

Genaueres kannst Du den jeweiligen Produktbeschreibungen im Shop entnehmen.


+ Woher kommt Euer Wildfleisch?

Unsere bisherigen Hersteller kommen aus Norddeutschland. Momentan beliefern uns die Landfleischereien Willi Marks und Robin Hanke. Die EU-Nummer auf der Produktverpackung gibt weitere Auskunft über den Betrieb, der das Wildfleisch verarbeitet hat. Auf dieser Webseite des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit kannst Du mit der Zulassungsnummer, die auf unseren Produkten steht, Informationen zum jeweiligen Hersteller finden.

Natürlich besichtigen wir jeden Betrieb, bevor wir mit ihm zusammenarbeiten. Wir suchen dabei ständig nach innovativen, nachhaltigen Produktideen. Du hast eine? Dann schreib uns hier.


Über unseren Beitrag zur Umwelt


+ Was meint Ihr damit, dass Ihr CO2-Emissionen doppelt ausgleicht?

Wusstest Du, dass 1kg Rindfleisch (je nach Rechnung) etwa 36kg CO2 "kostet", bevor es auf Deinem Teller landet? Das entspricht etwa der Menge der Emissionen, die auf 250km Autofahrt emittiert wird. Und hast Du gehört, dass wir auf bis zu 75% der weltweiten landwirtschaftlichen Fläche verzichten könnten, würden wir auf Nutztierhaltung verzichten?

Das können wir bei Better Foodprint besser! Unsere eigene CO2-Bilanz lassen wir von unserem Partner Climate Extemder berechnen. Diesen Wert, über den wir noch in unserem Blog berichten werden, verdoppeln wir anschließend. Diese so errechnete Menge an CO2 kompensieren wir anschließend, indem wir Zertifikate kaufen, mittels derer in CO2-Reduktion investiert wird. Dabei unterstützen wir auch andere Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen, zum Beispiel die Reduktion von Armut und Hunger. Detaillierte Informationen findest Du hier.


+ Ist Euer Versand umweltfreundlich?

Unsere Lieferung erfolgt klimaneutral. Statt chemischer Kühlelemente verwenden wir Wassereis. Statt Boxen aus Styropor sind unsere aus Stroh, das Du an Dein Haustier verfüttern oder im Biomüll entsorgen kannst.

Du hast eine Idee, wie wir die Umwelt noch besser schützen können? Dann freuen wir uns, wenn Du hier Kontakt mit uns aufnimmst.

Übrigens: Alternativ mit dem Auto einzukaufen ist - je nach zurückgelegter Strecke und Größe des Einkaufs - der deutlich größere Klimakiller als klimaneutraler Versand.


+ Und Better Foodprint selbst – wie sieht es da mit der Umweltfreundlichkeit aus?

In unserem eigenen Interesse achten wir darauf, Ressourcen (und damit Kosten) zu sparen. Noch kommen wir beispielsweise völlig ohne eigenes Büro aus. Dank BahnCard100 fahren wir fast ausschließlich mit Ökostrom, unsere Buchhaltung ist papierlos. In Summe verbrauchen wir als Unternehmen (also ohne unsere Produkte) so unter einer Tonne an CO2 pro Jahr!

Und wir wollen noch besser werden: Welches ist die umweltfreundlichste Verpackung? Wo können wir noch Ressourcen einsparen und trotzdem höchste Qualität garantieren? Schreib uns gerne Deine Vorschläge!


Über den Bestellprozess


+ Was kostet der Versand?

Nachhaltiger, gekühlter Versand ist nicht ganz billig - der Versand geringer Warenmengen kostet Dich 14€. Damit Du keine Versandkosten bezahlst und gleichzeitig dank weniger Verpackung und geringerem Preis Umwelt und Deinen Geldbeutel schonst, empfehlen wir Dir, Deinen Einkaufskorb ordentlich voll zu machen: Ab 50 € Warenwert zahlst Du nur noch 7 € für den Versand, ab 100 € Warenwert erfolgt die Lieferung kostenlos.

Mehr Informationen zum Versand erhälst Du hier.


+ Wie wird die Ware verpackt?

Im Shop siehst Du jeweils ein Foto pro Produkt im verpackten Zustand. Zum Schutz des Fleisches können wir leider nicht ganz auf Plastik verzichten. Hinzu kommen Kühlelemente von Landpack, die ebenfalls aus Plastik sind und mit Wasser gefüllt werden. Du kannst diese Elemente als praktische Kühlakkus wiederverwenden oder ausgießen und im Gelben Sack entsorgen. Statt unweltschädlichem Styropor verwenden wir Isolierungen aus Hanf und Stroh, das im Biomüll kompostierbar ist oder alternativ auch für Haustiere geeignet ist.


+ Wie lange dauert der Versand?

Deine Ware soll frisch bei Dir ankommen - doch Expressversand ist uns für's Erste zu teuer. Deswegen verschicken wir unsere gekühlten Pakete vorerst montags bis donnerstags per DHL - und vorerst nur innerhalb Deutschlands. Alle Bestellungen zwischen Donnerstag und Sonntag gehen also am Montag auf die Reise und kommen spätestens Mittwoch bei Dir an. An allen anderen Tagen verschicken wir spätestens am nächsten Tag, Dein Paket erreicht Dich in diesem Bestellzeitraum also binnen maximal 72 Stunden nach Deiner Bestellung. Von DHL bekommst Du Deine Sendungsnummer an die E-Mail-Adresse geschickt, mit der Du bei Better Foodprint bestellst. So kannst Du Dich über den genauen Verlauf Deiner Sendung informieren. Bitte stelle sicher, dass Du bei der Anlieferung anwesend bist bzw. dass Du das Paket schnell abholst (siehe dazu unsere AGB).